Herzlich willkommen auf der Homepage des Evangelischen Schuldekans in Biberach

Büro Schuldekan
Martin-Luther-Straße 8
88400 Biberach


Telefon: 07351-71099
Fax:       07351-71270
Mail: schuldekan.biberachdontospamme@gowaway.elk-wue.de

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag 8:00 - 13:00 Uhr
oder nach telefonischer Vereinbarung

 

Wichtige Nachricht!

Das Büro des ev. Schuldekan ist wieder  geöffnet. Ebenso unsere Bücherei. Wir bitten Sie, eine Termin für Besuche der Bibliothek vorab zu vereinbaren. 

Bringen Sie unbedingt Ihren eigenen Mund- und Nasenschutz mit.

Danke für Ihr Verständnis!

In der Ferienzeit ist das Büro des ev. Schuldekans nur Vormittags geöffnet. Für Termine am Nachmittag, bitten wir um telefonische Anmeldung.

 

In folgenden Zeiten ist das Büro des ev. Schuldekans geschlossen:

Fr. 14.08.2020 + Do. 20.08.2020 + Fr. 21.08.2020 + Fr. 28.08.2020


Wir wünschen Ihnen erholsame Ferien.

Abschiedsgruß

Nach fast 14 Jahren endet der Dienst von Schuldekan Michael Pfeiffer am 31.07. im evang. Kirchenbezirk Biberach.


Mehr:

Verabschiedung von Schuldekan Michael Pfeiffer

 

 

Am 19. Juli fand die Verabschiedung im Rahmen eines Gottesdienstes in der Stadtpfarrkirche in Biberach statt.

Hier finden Sie seine Abschiedspredigt.

Menschen. Rechte. Leben. - Eine EKD-Initiative zum Thema Menschenrechte

 

Angesichts von Rassismus, Gewalt, Ausgrenzung und Menschenfeindlichkeit ist es umso notwendiger, die Menschenrechte zu kennen, sie zu verteidigen und aufzustehen für die Würde aller Menschen.

Gerne möchten wir Sie daher aufmerksam machen auf die EKD-Menschenrechtsinitiative #freiundgleich!. Gedruckte Exemplare (inkl. eines Memory-Spiels) können kostenfrei bestellt werden per Email an freiundgleich@ekd.de

Frei und gleich - Ausststellungsbroschüre

Gerne möchten wir Sie daher aufmerksam machen auf die EKD-Menschenrechtsinitiative #freiundgleich! Zu der Initiative gehört u.a. eine Wanderausstellung, die aufgrund der Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie in diesen Monaten jedoch nicht gezeigt werden kann. Daher haben wir die Inhalte der Ausstellung „Menschen. Rechte. Leben“ als Broschüre zusammengestellt und es ist ein kleines Büchlein zum Lesen und Mitmachen entstanden. Die Broschüre finden Sie digital im Anhang.

Gottesdienstfeiern zum Schuljahresende und -beginn

Die Abschlussgottesdienste werden in diesem Schuljahr wegen Conora anders aussehen.
Hier finden Sie Vorschläge von verschiedenen religionspädagogischen Instituten.

 

Hier finden Sie einen Einschulungsgottesdienst unter Conorabedingungen von der Evang. Kirche Kurhessen-Waldeck.

Beratung unfd Seelsorge

In der Corona-Krise lässt auch die Schulseelsorge die Schülerinnen und Schüler nicht allein.

Der Seelsorge-Chat für SchülerInnen und LehrerInnen startet! Das Pädagogisch-Theologische Zentrum der Evangelischen Landeskirche in Württemberg (ptz) startet am Mittwoch, den 1. April 2020, ab 9.00 Uhr mit einem Seelsorge-Chat für Schülerinnen und Schüler und für Lehrkräfte. Der Chat ist von 9.00 Uhr bis 17.00 jeweils von ausgebildeten Schulseelsorgerinnen und Schulseelsorgern besetzt.

Diese beiden Adressen bringen Sie zum Seelsorge-Chat:

https://www.ptz-rpi.de        www.kirche-und-religionsunterricht.de 



Auch haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg brauchen manchmal entlastende, supervisorische Gespräche!

Hier finden Sie ein Angebot:

Materialien aus dem PTZ in Stuttgart zum Wiedereinstieg in die Schule

Das Referat 2.1 im Evangelischen Oberkirchenrat Stuttgart, Religionsunterricht, Schule und Bildung hat gemeinsam mit dem ptz Stuttgart eine Materialsammlung erstellt, die online abrufbar ist. Auch wenn wir von einer Normalität noch weit entfernt sind, lohnt es sich die Aufsätze und Unterrichtsmaterialien anzuschauen. Sie helfen beim Wiedereinstieg und geben ein Stück Hoffnung!

Hier finden Sie das vielfältige Material

 

Rpi virtuell hat ebenfalls gutes Material zum Wiedereinstieg in die Schule eingestellt:

Primarstufe

Weitere Schulstufen

Hinweise auf gutes Material für den RU, mit dem trotz Schulschließung gearbeitet werden kann

Die Schulen machen zu - wir machen einen Materialpool für LehrerInnen und Schüler auf!

a.) RPI-Virtuell: Religionsunterricht zu Hause - aktuelles Unterstützungsangebot mit Aufgabenstellungen, die von zuhause aus bewältigt werden können.

Hier finden Sie eine Sammlung von Materialien für den Religionsunterricht von Zuhause. Zusammengestellt von verschiedenen "Religionspädagogischen Instituten".

 
b.) RPI virtuell allgemein:
Einfach mit einem Suchbegriff und der Unterrichtsstufe das Material suchen.

 
c.) Unterrichtshilfen vom Portal "Kirche und Religionsunterricht für Lehrerinnen und Lehrer" von der Evang. Landeskirche.
Hier können Kinder und Jugendliche eigenständig und auf spielerische Weise arbeiten.


d.) Reli-lex - Religion verstehen:
Artikel zu allen möglichen Begriffen aus dem Bereich Glaube und Religion!


e.) Zahlreichen Medien und Hinweise finden Sie unter folgenden Adressen:

      https://www.planet-schule.de/

      https://www.swr.de/swraktuell/swrfernsehen-aenderung-kinder-100.htmldrea 
   

f.) Material aus dem RPI Baden, dem RPI Loccum und dem RPI Bonn.

Unterrichtsideen zum Thema Corona-Krise aus dem Pädagogisch Theologischen Zentrum (PTZ) in Stuttgart-Birkach

Noch ist nicht bekannt, ab wann und in welcher Form der Schulunterricht wieder aufgenommen werden kann, doch bereiten sich Lehrkräfte schon jetzt auf die Zeit "nach Corona" vor. Darin möchte das ptz Sie gerne unterstützen: Ab Donnerstag, 15.4.2020 finden Sie auf unserer Sonderseite www.ptz-rpi.de/schule-kita/ru-und-ka-digital/  den Zugang zu unserer Zusammenstellung von Unterrichtsideen zum Thema "Corona" im Religionsunterricht. Unterrichtsentwürfe für alle Schularten und Schulstufen sind in Vorbereitung.

Hinweise für die Konfirmandengruppen

Die Konfi-Challenge der evangelischen Kirchengemeinde Riedlingen besteht aus unterschiedlichen Aufgaben von Pfarrerin Julila Kaiser. Manche Aufgaben kann jeder für sich machen - manche sind für die ganze Gruppe besstimmt.

 

Weitere Informationen für Konfis finden Sie unter:
www.konapp.de/informationen.html
In der Krise rund um Corona bietet die KonApp Mitarbeitenden in der Konfirmandenarbeit ein zeitgemäßes Medium, das die inhaltliche Arbeit und Gruppenorganisation unterstützt. Denn mit ihr ist es möglich, mit den Konfis in Kontakt zu bleiben. Darüber hinaus können bibeldidaktische Inhalte und Materialien zugänglich sein, als auch Inhalte mit curricularer Relevanz und lebenswirklichem Bezug. Über die Webseite kann eine Gruppe eingerichtet werden, spezifische Inhalte hinterlegt und ein gruppenspezifischer Zugang erstellt werden, über die App bleiben alle miteinander in Verbindung und können Inhalte austauschen – und das alles kostenlos.

Hinweise für die Kinderkirche

Am kommenden Sonntag soll es einen Kinderkirch-Livestrem geben. So kann über den PC die Verbindung zur Kirche aufrecht erhalten werden. Alle Inforamtionen finden Sie hier: 

www.kinderkirche-wuerttemberg.de/kindergottesdienst-im-livestream 

 

Außerschulische Lernorte

An dieser Stelle sollen nach und nach Lernorte beschrieben werden, bei denen es sich lohnt sie mit Schülern zu besuchen.

Den Anfang macht ein Denkmal in Bad Saulgau:

Unterrichtsmaterialien zum Thema Antisemitismus

Die Zunahme des Antisemitismus mit dem tödlichen Anschlag von Halle beschäftigzt uns alle. Ebenso denken wir im Herbst an die Reichspogromnach. Dieses Jahr jährt sie sich um 81-igsten Mal.

Hier finden Sie Hinweise für Ihren Unterricht.

Rundbrief aud dem Pädagogisch Theologischen Zentrum in Stuttgart-Birkach

Hier finden Sie die neueste Ausgabe 1-2020

Hilfen für Ihren Unterricht aus den Religionspädagogischen Instituten

Für die Vorbereitung von Unterricht finden Sie eine Fülle von Material auf den Seiten der Religionspädagogischen Institute. Mit folgendem  Link finden Sie die Internetadressen der Institute. Scrollen Sie auf der dann geöffneten Seite bis zur Überschrift: Unterrichtsmaterial.

 

 

Vernetzungstreffen Jugendarbeit und Schule

Die Schülerinnen- und Schülerarbeit im EJW bietet gemeinsam mit dem Pädagogisch-Theolgischen Zentrum (ptz) zwei- bis dreimal im Jahr eine Informations- und Begegnungs-Plattform für alle, die im Kooperationsbereich von Jugendarbeit und Schule aktiv sind. Neben Jugendreferenten sind Lehrkräfte, Schuldekane, Ehrenamtliche und weitere Interessierte eingeladen. Es gibt keine feste Mitgliedschaft im Vernetzungstreffen: Wer sich für das Vernetzungstreffen interessiert, kommt (nach vorheriger Anmeldung) dazu.


Der nächste Termin ist der 24.11.2020

 

 

 

Simultankirche St. Martin in Biberach

Informationen können zur Kirchengeschichte der Stadtpfarrkirch mit einer 360 Grad Innenansicht finden Sie hier:

Kirchengeschichte

Simultaneum

 

Hier finden Sie eine Unterrichtseinheit zur Reformationsgeschichte in Biberach für das Fach Geschichte.

Hinweis auf Koffer mit Unterrichtsmaterialien in unserer Bibliothek

Islamkoffer
Judentumskoffer
Tower of Power (Material für Soziales Lernen - "Turmstapeln")
Blindenkoffer

Hilfe auf einen klick....

...für Schülerinnen und Schüler!

mehr

Veranstaltungen

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 12.08.20 | Bibelpreis 2021: Jetzt bewerben

    Wer eine originelle Idee hat, wie sich die Bibel und ihre Botschaft zu den Menschen bringen lässt, hat Chancen auf den Bibelpreis 2021. Noch bleibt fast ein Jahr Zeit, um die Idee umzusetzen. Kreativität kann sich auszahlen: Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert, und es gibt zudem drei Zusatzpreise.

    mehr

  • 10.08.20 | „Trisomie-Bluttest ist ein großer Grenzübertritt“

    Der Bluttest auf Trisomie ist im Grunde der entscheidende Schritt zur Entschlüsselung der gesamten Erbanlage des Kindes, sagt Claudia Heinkel, Leiterin der Pua-Fachstelle in Stuttgart, die über vorgeburtliche Untersuchungen informiert. Hier braucht es Grenzen, fordert die Theologin im Gespräch mit Judith Kubitscheck vom Evangelischen Pressedienst (epd) Südwest - und erklärt, warum bei dieser Diskussion auch Eltern mit behinderten Kindern im Blick sein müssen.

    mehr

  • 07.08.20 | Vom Mops und protestantischer Pracht

    Elk-wue.de ist mit Ernst Wahl eine Etappe auf dem Diakonie-Pilgerweg gegangen: von Winnenden nach Beutelsbach. Und hat dabei viel erfahren. Vom Mops, dem Anfang des Oberkirchenrats, von Wilhelmine Canz und der Großheppacher Schwesternschaft und auch von protestantischer Pracht.

    mehr