Herzlich willkommen auf der Homepage des Evangelischen Schuldekans in Biberach

Büro Schuldekan
Martin-Luther-Straße 8
88400 Biberach


Telefon: 07351-71099
Fax:       07351-71270
Mail: schuldekan.biberachdontospamme@gowaway.elk-wue.de

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag 8:00 - 13:00 Uhr
oder nach telefonischer Vereinbarung

 

"Was würde ich Gott raten?"

Zum Jahresbeginn eine Auswahl von SchülerInnenwünschen aus dem Kreis Biberach an Gott:

"Ich würde ihm raten, schaffe die Kriege ab. Tu etwas gegen den Klimawandel. Schütze die bedrohten Tierarten und versorge die Hungernden. Hilf, dass sich meine Familie nicht mehr streitet und dass sich die Menschen wieder versöhnen.

 Lass die Kranken gesund werden und schenke den Kindern in Kinderheimen eine liebevolle Familie. Ich würde ihm raten, jede/r soll gleich gut behandelt werden, egal welche Nationalität, welches Geschlecht oder Aussehen.

 

Alle sollten Schulbildung erhalten und alle Religionen und Geschlechter sollen gleichberechtigt sein. Auf jeden Fall Besinnung! Sie sollen ihr Leben richtig überdenken und Gottes Weg mitlaufen. Empathie und Mitgefühl , wenn in Krisengebieten Menschen sterben, kümmert das hier im reichen Europa kaum jemanden. Da kann nur ein wenig Empathie helfen. Er sollte den Menschen einfach nur Liebe schenken. Sie löst jegliche Probleme auf einfache Weise."

Und was wäre Ihr „Rat an Gott“?

Das neue Fortbildungsprogramm 2. Halbjahr 2018/19 ist online!

Das neue Fortbildungsprogramm bietet eine große Auswahl an unterschiedlichen Themen. Nützen Sie die Angebote zur persönlichen Weiterbildung und zum Austausch mit den KollegInnen.

 

Hier finden Sie die Beschreibungen der einzelnen Fortbildungen.

Hier geht's zur Anmeldung!

16.05.2019 "Mit 14 in der Kirche mitbestimmen"

Fortbildung zur Kirchenwahl.

An diesem Nachmittag wird eine 8-stündige Unterrichtseinheit vorgestellt.

Anmeldung:

Elternarbeit: Informationen zum konfessionellen Religionsunterricht aus dem PTZ

Zunehmend sind unsere Lehrkräfte gefragt, den Religionsunterricht bei Elternabenden (insbesondere bei Anmeldung in der GS), Fragen von Eltern/Schulleitungen zu präsentieren. Frau Knapp (ptz) hat hierfür eine Präsentation zur Unterstützung der Lehrkräfte konzipiert, die auf unserer Homepage sowie der Homepage des ptz eingestellt ist.

Link

Rundbrief aud dem Pädagogisch Theologischen Zentrum in Stuttgart-Birkach

Hier finden Sie die neueste Ausgabe 12/2018

Yad Vashem Film

Über den Aufenthalt einer Studiengruppe von Pfarrern und Lehrern in Yad Vashem wurde ein Film (30 Minuten) gedreht. Dieser ist für ältere Schüler geeignet.Schauen Sie sich doch den Film einmal an.

Religiöse Feiern im multireligiösen Kontext der Schule

 

Die vier großen Kirchen in Baden-Württemberg veröffentlichen Handreichung

Zum Beginn des neuen Schuljahres gibt es für die Fachkonferenzen Evangelische und Katholische Religionslehre und für die Schulleitungen aller Schularten in Baden-Württemberg eine Arbeitshilfe. Sie bietet Modelle, welche die wachsende kulturelle und religiöse Vielfalt an Schulen und die daraus resultierenden Bedürfnisse angemessen aufnehmen.

 

 

Pressetext

Handreichung

 

 

Hilfen für Ihren Unterricht aus den Religionspädagogischen Instituten

Für die Vorbereitung von Unterricht finden Sie eine Fülle von Material auf den Seiten der Religionspädagogischen Institute. Mit folgendem  Link finden Sie die Internetadressen der Institute. Scrollen Sie auf der dann geöffneten Seite bis zur Überschrift: Unterrichtsmaterial.

Ganz neu haben wir das Religionspädagogische Institut von Kurhessen-Waldeck und Hessen-Nassau entdeckt. Besonders interessant die Fortbildungshefte rpi-Impulse zu einem Thema mit Unterrichtsentwürfen.

 

2015:  - Pluralitätsfähigkeit                       -  ...denn er schuf ihn als Mann und Frau (Gender)

2016: - Angekommen (Flucht und Migration)     - Reformation heute  
          -  Auf den Punkt (Wahrheit ist konkret)   - Evangelisch von Beruf

2017: - Gott neu suchen                                     - Wie geht Frieden
           - Religion gemeinsam lernen      - Über den RU hinaus (Religiöse Kommunikation)

2018:  - Erzähl mir was                        -  "Wahrlich dieser ist Gottes Sohn gewesen"

Vernetzungstreffen Jugendarbeit und Schule

Die Schülerinnen- und Schülerarbeit im EJW bietet gemeinsam mit dem Pädagogisch-Theolgischen Zentrum (ptz) zwei- bis dreimal im Jahr eine Informations- und Begegnungs-Plattform für alle, die im Kooperationsbereich von Jugendarbeit und Schule aktiv sind. Neben Jugendreferenten sind Lehrkräfte, Schuldekane, Ehrenamtliche und weitere Interessierte eingeladen. Es gibt keine feste Mitgliedschaft im Vernetzungstreffen: Wer sich für das Vernetzungstreffen interessiert, kommt (nach vorheriger Anmeldung) dazu.

Termine Vernetzungstreffen:

Für das Jahr 2019 gibt es noch keine Termine

 

mehr:

Simultankirche St. Martin in Biberach

Informationen können zur Kirchengeschichte der Stadtpfarrkirch mit einer 360 Grad Innenansicht finden Sie hier:

Kirchengeschichte

Simultaneum

 

Hier finden Sie eine Unterrichtseinheit zur Reformationsgeschichte in Biberach für das Fach Geschichte.

Hinweis auf Koffer mit Unterrichtsmaterialien in unserer Bibliothek

Islamkoffer
Judentumskoffer
Tower of Power (Material für Soziales Lernen - "Turmstapeln")
Blindenkoffer

Hilfe auf einen klick....

...für Schülerinnen und Schüler!

mehr

Veranstaltungen

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 22.01.19 | „Jesu, Seelenfreund der Deinen“

    Er war kein studierter Theologe und wurde doch für viele zu einem Lehrer des Glaubens, ohne menschliche Ehrungen, aber mit tiefen göttlichen Erkenntnissen. Am 20. Januar 2019 jährt sich Michael Hahns Todestag zum 200. Mal.

    mehr

  • 22.01.19 | Die Ökumene funktioniert

    Wenn am Sonntag, 20. Januar, die diesjährige Tourismusmesse CMT ihre Pforten schließt, bauen auch die evangelischen Landeskirchen und die katholischen Diözesen in Baden-Württemberg ihre Stände in den Messehallen ab.

    mehr

  • 22.01.19 | Einsatz für Tier- und Naturschutz gefordert

    Der Theologe und Forstwissenschaftler Friedrich Burghardt sieht es als eine Aufgabe der Kirche an, sich im Geiste der Bergpredigt für die Rechte der Tiere und der Natur einzusetzen. Das sagte er bei seinem Vortrag beim Empfang der vier großen Kirchen in Baden-Württemberg auf der Tourismusmesse CMT.

    mehr