Religionspädagogische Forbildungen 2018/19 (1. Halbjahr)

Menschen stärken    -   theologisch denken   -    methodisch-didaktisch handeln

 

Unser neues Fortbildungsprogramm für das erste Schulhalbjahr 2018/19

Hier geht's zur Online-Anmeldung 

 
Fortbildungen BC RV UL 1. Schulhalbjahr 2018/2019 (Bitte melden Sie sich an !)

MI. 10.10.2018 Herzseher werden

Mi. 17.10.2018 Arbeiten im RU

Do. 25.10.2018 Religionspäd. Tag an GS

Mi. 07.11.2018 Lernanlass Lebenswelt

Mi. 14.11.2018 Willi wills wissen

Mi. 21.11.2018 Durch das Kirchenjahr

Mi. 28.11.2018 Besuch Krippenmuseum

Do. 29.11.2018 Marias Kind - ein neuer Anfang

Mi. 05.12.2018 Der Stern von Bethlehem

Mi. 16.01.2018 Bibeltexte im RU

Mi. 16.01.2018 Was macht den RU attraktiv? Vorstellung: Schulbuch "Einfach Leben"

Mi. 23.01.2018 Die 10 Gebote

 

 


Hier geht's zur Online-Anmeldung 
  

Fortbildungen im Bezirk Ravensburg

Wenn Sie sich für Fortbildungen im Raum Ravensburg interessieren, folgen Sie dem Link.

Arbeiten im RU - Vom Lernen und Leisten

Unterricht ist mehr als Leistungsmessung – deshalb sollen alle Schülerinnen und Schüler im sogenannten "Lernraum" alles lernen dürfen. Es geht dabei um offene, lebensnahe und motivierende Aufgaben, ohne dass es Arbeitsblätter auf drei Niveaustufen geben muss. Vielmehr wird stärker auf die Anwendung des erworbenen Wissens  und Könnens geschaut (z.B. durch Übung und Reflexion).

Im "Leistungsraum" dagegen haben die Schülerinnen und Schüler ein Anrecht darauf, auf dem ihren Möglichkeiten angemessenen Leistungsniveau Lernergebnisse zu erzielen und vorzuweisen. Wie unterschiedlich eine Leistungsmessung auf drei Niveaustufen sein  kann und wie Aufgaben differenziert und manchmal auch kreativ gestellt werden können, darum soll es im Bereich „Leistungsraum“ gehen.

 

Mittwoch, 17.10.2018
14:30 – 17:00 Uhr

Dreifaltigkeitskloster-Laupheim,
Albert-Magg-Str. 5
88471 Laupheim

 

ZIELGRUPPE:
Sekundarstufe I


REFERENTEN:

Andrea Eller, Religionspädagogin, Karl-Heinz Held, Studienleiter Biberach

ANMELDUNG bis 10.10.2018

 

 

 

 

 

 

 

Religionspädagogischer Tag GS: Warum hat Jesus einen orangen Mantel an? Mit Kindern über Gott, das leben und die Welt nachdenken

Kinder haben viele Gedanken und Fragen. An diesem Tag wird das Theologisieren, Philosophieiren, Nachdenken und Weiterdenken mit Kindern zum Thema Gott anhand von vielfältigen Beispielen vorgestellt und ausprobiert.

 

 

Workshops

1.     Gott ist kein Schrank!

Mit Kindern über ihre Vorstellung von Gott nachdenken und ins Gespräch kommen

2.     Godly-Play

Durchführung und Reflexion der Methode mit Grundschülern.

3.     Biblische Geschichten spielend begreifen

„Jeux dramatiques“: Ausdrucksspiel mit anschließendem theologischen Gespräch

 

Donnerstag, 25.10.2018
14:30 – 17:00 Uhr

Dreifaltigkeitskloster-Laupheim,
Albert-Magg-Str. 5
88471 Laupheim

 

ZIELGRUPPE
GS

REFERENTEN:
Damaris Knapp, PTZ Stuttgart

Renate Diedrich, Schuldekanin

Sabine Seif, Fortbildungsbeauftragte f. den RU an sonderpäd. Beratungszentren und Inklusion

Annegret Pfeil, ev. Fachberaterin in Ulm

Frauke Liebenehm, ev. Studienleiterin

ANMELDUNG
bis 01.10.2018

KOSTENBEITRAG: 5,00 EUR mit Mittagessen  (nach Anmeldung)

 

 

 

 

 

 

Lernanlass Lebenswelt: Das Thema "Barmherzigkeit" und Angebote von "youngcaritas"

Eine kleine Unterrichtssequenz zum Thema „Barmherzigkeit“ soll der Ausgangspunkt sein, eines von 5 Modulen, die youngcaritas, anbietet, in einem 90 minütigen Workshop kennenzulernen.

An diesem Nachmittag wir der Workshop zum Thema „Wohnungslosigkeit“ stattfinden.

Youngcaritas kommt mit diesen Workshops in die Schule und bindet auch in kleine soziale Aktionen ein.

So können Bezüge aus dem RU lebendig und

für die Lebenswelt der SchülerInnen relevant werden.

 

Mittwoch, 07.11.2018
14:30 – 17:00 Uhr

Dreifaltigkeitskloster-Laupheim,
Albert-Magg-Str. 5
89471 Laupheim

ZIELGRUPPE
Religionslehrkräfte
in den Klassen 3 - 6

REFERENT:

Karl-Heinz Held
Studienleiter, Biberach

ANMELDUNG:
bis 07.11.2018        Amtliche Fortbildung

 

 

 

 

"Willi will's wissen" Die Sterningeraktion im RU mit den Filmen von Willi Weitzel

Seit 6 Jahren ist der beliebte Reporter Willi Weitzel als Botschafter für die Sternsingeraktion unterwegs. Ob in Indien, in einem Flüchtlingslager oder in Bolivien - immer geht es darum, dass Kinder Kindern helfen! Die Filme sind sehr, sehr eindrücklich und holen das Thema "Ungerechtigkeit in der einen Welt" ins Klassenzimmer.

Darüber hinaus bietet die Aktion der  Sternsinger eine gute Möglichkeit, beispielhaft über christliches Engagement und weltweite Verantwortung im Unterricht ins Gespräch zu kommen.

An dem Nachmittag werden einige Filme und das didaktische Material vorgestellt.

 

Mittwoch, 14.11.2018

14:30 – 17:00 Uhr

Gemeindehaus der Heilig-Geist-Gemeinde, Sandgrabenstr. 37, 88400 Biberach

(Stadtteil Birkendorf)

 

ZIELGRUPPE

Religionslehrkräfte in den Klassen 3 - 6

REFERENT:

Karl-Heinz Held
Studienleiter, Biberach

ANMELDUNG:bis 07.11.2018         Amtliche Fortbildung

 

 

 

 

Durch das Kirchenjahr

Kirchjahresfeste, liturgische Farben, Ursprungstexte und Symbole. Wir stellen Materialien und Medien zum Kirchenjahr und den Kirchenjahresfesten aus unserer Medienstelle vor, zum Beispiel die Kirchenjahresbox und unsere große Kirchenjahresuhr sowie Bücher, Spiele und Unterrichtsideen und erarbeiten gemeinsam Einsatz-möglichkeiten für unsere Klassen.

Donnerstag; 29.11.2018
14:30 – 17:00 Uhr

Medienstelle
Im Haus der Begegnung,
Grüner Hof 7
89073 Ulm

ZIELGRUPPE
Religionslehrerinnen
und Religionslehrer aller Schularten

ANMELDUNG bis 21.11.2018

 

 

 

Besuch des Krippenmuseums Oberstadion Veranstaltung des RPI

Das Krippenmuseum Oberstadion beherbergt in der denkmalgeschützten Pfarrscheuer aus dem Jahre 1612 eine der bedeutendsten und größten Krippenausstellungen in Europa.

Neben historischen Krippen zeigt die Ausstellung auch zeitgenössische Krippen von hervorragenden Künstlern aus ganz Europa.

Der Besuch der Ausstellung mit Führung soll einerseits eine persönliche Einstimmung auf die Adventszeit geben, andererseits auch zum Besuch der Ausstellung mit einer Klasse anregen.

 

Donnerstag, 29.11.2018

Krippenmuseum
Kirchplatz 5/1
89613 Oberstadion

 

ZIELGRUPPE
Religionslehrerinnen
und Religionslehrer aller Schularten

REFERENTINNEN:    

ANMELDUNG bis 19.11.2018

 

 

 

 

 

 

Marias Kind - ein neuer Anfang Die Weihnachtsgeschichte erzählt bis Klasse 4

Jedes Jahr feiern wir an Weihnachten das Fest der Heiligen Familie. Besonders für unsere Kinder hat dieses Fest eine hohe persönliche Bedeutung. Durch ihre Identifikation mit dem von Gott gewollten Kind der Weihnachtsgeschichte, erleben sie die elementaren Grundbedürfnisse angenommen, sehnlichst erwartet und geliebt zu werden.

In diesem Workshop zur Weihnachtsgeschichte im Unterricht wird unser Augenmerk besonders diesen Bedürfnissen zugewandt. Wir werden praktisch mit Methoden und Material von Franz Kett arbeiten

 

Donnerstag, 29.11.2018,
14:30 Uhr - 17:00 Uhr

Dreifaltigkeitskloster-Laupheim,
Albert-Magg-Str. 5
89471 Laupheim

 

ZIELGRUPPE

GS, Grundstufe der FÖS

REFERENTIN:
Kornelia Ben Saad,

Dipl. Religionspädagogin, Fortbildungsbeauftragte für inklusiven und sonderpädagogischen Religionsunterricht, Esslingen

ANMELDUNG bis 19.11.2018

 

 

 

 

 

Der Stern von Bethlehem

Ein himmlisches Zeichen:

Dass die Astronomie zum Weihnachtsfest einen besonderen Bezug hat, liegt auch am Matthäus-Evangelium. Dort wird von einem Stern berichtet, der weisen Männern aus Babylon den Weg wies.

Doch was ist Legende, was Wahrheit? Was war damals am Himmel zu sehen? War es ein Komet? War es vielleicht ein „neuer Stern“, eine Nova?

Der Planetariumsprojektor wird zur Zeitmaschine. Schritt für Schritt  wird das Rätsel um den Weihnachtsstern gelöst.

 

Mittwoch, 05.12.2018
19:00 Uhr

Planetarium
Milchstr. 1
88471 Laupheim

 

ZIELGRUPPE
Religionslehrerinnen- und Lehrer aller Schularten

ANMELDUNG bis 28.11.2018       Amtliche Fortbildung

 

 

 

Bibeltexte im Religionsunterricht

Manchmal ist es gar nicht so einfach mit der Bibel. Es gibt viele Texte, zu denen fällt der Zugang leicht und sofort ist klar, wie man sie im Unterricht einsetzen kann. Andere wirken sperrig oder gar widersprüchlich. Manchmal wird auch auf den ersten Blick die Lebensrelevanz für die Schülerinnen und Schüler nicht deutlich.  Und dann stellt sich die Frage: wie soll ich mit meinen Kindern dazu im Religionsunterricht arbeiten?

An diesem Nachmittag bieten wir Ihnen verschiedene Methoden zur Exegese, überlegen gemeinsam Möglichkeiten der Umsetzung im Religionsunterricht und schauen uns gemeinsam einige „schwierige“ Geschichten aus dem Bildungsplan der Grundschule an.

 

Mittwoch
16.01.2019

14:30 – 17:00 Uhr

Evangelische Medienstelle im Haus der Begegnung
Grüner Hof 7
89073 Ulm

Bitte eine Bibel mitbringen.

 

ZIELGRUPPE
Lehrkräfte in der GS

REFERENTEN:
Thomas Holm, Schuldekan, Ulm
Frauke Liebenehm, Studienleiterin, Ulm

ANMELDUNG bis 11.01.2019     Amtliche Fortbildung

 

 

 

 

Was macht den Religionsunterricht attraktiv? Kompetenzorientiert und kreativ Religion unterrichten mit "Einfach leben"

 

 

Das Unterrichten soll nach dem neuen Lehrplan nicht mehr nur die Inhalte und die Wissensvermittlung in den Mittelpunkt stellen, sondern auch die Lebenswelt und die Möglichkeiten unserer Schülerinnen und Schüler in den Blick nehmen. Dafür bietet unser neues Schulbuch „Einfach Leben“ ideale Hilfen.
Im Mittelpunkt der Fortbildung stehen folgende Fragen:

·         Was macht den Religionsunterricht (mit Buch) attraktiv?

·         Welche Einsatzmöglichkeiten bieten sich an?

·         Wie kann ich Buchelemente „ohne Buch“ in den Unterricht einbauen?

·         Erleben „alte“ Methoden eine Renaissance?

Wie entsteht überhaupt ein Religionsschulbuch?

Mittwoch, 16.01.2019

14:30 - 17:00 Uhr

Realschule Weingarten
Brechenmacherstr. 21
88250 Weingarten

Bitte mitbringen:

Wenn vorhanden: Die Bände „ Einfach Leben 1 und 2

 

ZIELGRUPPE
Lehrkräfte in der SEK 1

REFERENTEN:
Reinhard Schlereth

Schulleiter an der Maximilian-Kolbe-Mittelschule in Rimpar.

Mitherausgeber von „Einfach Leben“.

ANMELDUNG bis 07.01.2019
      Amtliche Fortbildung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere 10 Gebote

Die Kinderfilmreihe „Unsere 10 Gebote“ bietet wertvolle Einstiege und Impulse .Wir stellen Ihnen die DVD und das Unterrichtsmaterial dazu vor und sichten noch weitere Bücher und Medien zu den Geboten. Gemeinsam erarbeiten wir Einsatzmöglichkeiten auf dem Hintergrund der Bildungspläne und im Kindergottesdienst.

 

Mittwoch, 23.01.2019

14:30 – 17:00 Uhr

Evangelische Medienstelle im Haus der Begegnung
Grüner Hof 7
89073 Ulm

 

ZIELGRUPPE
Lehrkräfte aus der Grundschule
Mitarbeitende im Kindergottesdienst

REFERENTINNEN:
Bärbel Baumgart-Siehler,
Frauke Liebenehm

ANMELDUNG bis 16.01.2019        Amtliche Fortbildung

 

 

 

 

ANMELDUNG

Hier geht's zur Online-Anmeldung

 

Bitte melden Sie sich eine Woche vor Fortbildungsbeginn an! Es erfolgt keine Anmeldebestätigung!

 

 Unsere Adresse:

Büro des Schuldekans
Martin-Luther-Str. 8
88400 Biberach

Fon 07351-71099      Fax 07351-71270

Mail Schuldekan.Biberachdontospamme@gowaway.elk-wue.de